UA-93158005-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Veranstaltungen

25 Jahre TSA im TSV Barsinghausen

Spartenleiter Gerd König begrüßt die Gäste des Jubiläumsballs "25 Jahre TSA im TSV Barsinghausen"
(Foto: Matthias König) Spartenleiter Gerd König begrüßt die Gäste des Jubiläumsballs "25 Jahre TSA im TSV Barsinghausen" (Foto: Matthias König)

Das 25-jährige Bestehen der Tanzsparte im TSV Barsinghausen nahm der Spartenvorstand gern zum Anlass, einen Ball für seine Mitglieder zu planen und das Ereignis gebührend zu feiern. Mit Conny und Gerd König, Christine und Lutz Ahlborn wurde ein Organisationsteam gefunden, das für ein angemessenes Fest sorgen sollte. Mit dem Fuchsbachtal als Lokalität, den „No Limits“ als Live-Band, dazu ein gutes Buffet und zwei Tanz-Live-Akts fand das Orga-Team eine hoffentlich gute Mischung für die Aktion „Jubiläumsball 25 Jahre TSA im TSV Barsinghausen“.

Mehr als 70 geladene Gäste durfte Spartenleiter Gerd König mit einem Sektempfang begrüßen und in den Ablauf des Abends einweihen. Mit der Getränkebestellung am Platz und einer am Tisch gereichten Suppe startete der Ballabend. Das reichhaltige Buffet wurde anschließend eröffnet. Die Geräusche von Messern, Gabeln, Teller und leisen Tischgesprächen wurden von Musik der Live-Band begleitet. Im Hintergrund lief auf einer großen Leinwand ein Mitschnitt von 25 Jahren Tanzsparte in Bildern und Filmchen. Erinnerungen wurden rege ausgetauscht.   

Nach dem Essen begann der „gemütliche“ Teil des Ball. Die prachtvoll gekleideten Damen und Herren in bestem Zwirn bewegten sich auf einer gut gefüllten Tanzfläche zur bestens vorgetragenen Musik des Band-Trios „No Limits“.  

Wie schnell die Zeit vergeht. Es war Zeit für das erste Highlight des Abends. Anmoderiert von Lutz Ahlborn zeigten Alexander Kopka und Michelle Casjens als mehrfache Niedersachsenmeister und Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft 2022, wie sich ein Hauptklasse-Paar der S-Klasse zu Lateinmusikklängen dynamisch und geschmeidig bewegen kann. Das begeisterte Publikum honorierte die gute Leistung mit verdientem Applaus.

Anschließend füllte sich wieder die Tanzfläche und die Band trug mit ihrer Musik zur tollen Stimmung bei. Die ursprünglich zugeteilten Sitzplätze gehörten schnell der Vergangenheit an. Die Gäste rotierten zu den verschiedenen Tischen. Leise Gespräche über den Ball, über dies und das konnten aufgeschnappt werden und ab ging es wieder auf die Tanzfläche.

Rasend schnell verging wieder die Zeit. Das zweite Highlight, die Hauptattraktion, stand auf dem Plan des Organisationsteams. Beate Bellhäuser kündigte das Hamburger Tanzprofi-Ehepaar Gerwin und Betty Biedermann an und bat es auf das Parkett. Als Trainer-Institution der Tanzpaare unserer Tanzsparte haben es sich die beiden nicht nehmen lassen, ihr Können im Rahmen des Jubiläums-Balles zu zeigen. Die Darbietung von Gerwin und Betty war magisch. Auf der verhältnismäßig kleinen Tanzfläche zeigten sie, was das Tanzen wirklich ausmacht. Allein das Gleichgewicht bei den raumgreifenden Achsen zu halten, war fantastisch. So wurde den begeisterten Zuschauern ein Feuerwerk in den Standardtänzen Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep in beeindruckender Weise kredenzt. Die kurzen Verschnauf-Tanzpausen nutzte Beate Bellhäuser, das Ehepaar Biedermann den Gästen mit diversen, launigen Anekdoten näherzubringen; es funktionierte.

Nach dem kräftigen Applaus für die gezeigten Tanzkünste war das Parkett wieder frei für alle; und es wurde eifrig getanzt.

Um Mitternacht standen Kaffee und Kuchen im Mittelpunkt. Die auf der Tanzfläche verbrannten Kalorien mussten ergänzt werden.

Irgendwann spielte die Band ihren letzten Tanz, die Augen der verbliebenen Gäste glänzten und der Ball neigte sich dem Ende zu.

Noch nicht ganz; der harte Kern der Sparte bildete eine Tischkreis, ließ die Veranstaltung Revue passieren und stellte fest: Es hat alles gepasst, der Ball war ein voller Erfolg.

Nach dem Abbau der eigenen Dekoration, dem Hinterlassen des Saales in geeigneter Form, verließen die übriggebliebenen Gäste, darunter selbstverständlich das Organisationsteam das Hotel Fuchsbachtal.

Auf zur nächsten Veranstaltung!

Das sind die Landesmeisterschaften der SEN III B, A, S am 17.09.2022; dazu am darauffolgenden Tag offene Turniere plus Breitensport.

Austragungsort: Schulzentrum Am Spalterhals

 

Lutz Ahlborn / Pressewart der TSA im TSV Barsinghausen - 14.07.2022

 

Hinweis: Wer Interesse an den Fotos hat, setzt sich bitte unter meiner E-Mail-Adresse mit mir in Verbindung. Ihr erhaltet einen LINK, unter dem die Bilder heruntergeladen werden können. LG Lutz

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?